Logo: KLIMAktion

Als KLIMAktiv im November 2012 gestartet ging das Projekt nach einer Namensrechtsdifferenz im August 2013 als KLIMAktion an den Start. Das Projektlogo wurde von sform entwickelt.

KLIMAktioN

Das Projekt KLIMAktion firmiert unter dem Landesjugendring-Dach „neXTklima – Klimafreundliche Jugendarbeit“   http://www.nextklima.de/neXTklima

Zum Projekt:

Im Projekt „KLIMAktion“ werden unter der Federführung von JANUN spezifische Möglichkeiten der Bildung für nachhaltige Entwicklung im Bereich Klima und Klimaschutz für die verschiedenen Verbände erarbeitet und angeboten. So soll in bestehende und entstehende Netzwerke der Jugendarbeit im Landesjugendring hineingewirkt werden. Das Projekt greift auf bereits existierende Strukturen zurück und erweitert sie.

Die einzelnen Bausteine des „KLIMAktion“-Konzepts setzen an unterschiedlichen Stellen der Jugendarbeit an und sollen so nachhaltig wirken. Die Jugendlichen werden mit bewusst niedrigschwelligen, spaß-orientierten Aktionen an das Thema Klima und Klimaschutz herangeführt. Neben Handlungsanleitungen für die Jugendarbeit wird ein Klimamodul für die Jugendgruppenleiter-innenausbildung ausgearbeitet, welches individuell integriert werden kann. „KLIMAktion“ soll dazu beitragen, nicht nur mehr Jugendliche für die Themen Klima und Klimaschutz zu sensibilisieren, sondern auch im Sinne einer handlungsleitenden Bildung für nachhaltige Entwicklung individuelle Handlungsoptionen aufzuzeigen sowie aktiv umzusetzen.
Das Projekt greift bestehende Module der Umweltbildung auf und integriert Bausteine in eine jugendgerechte Medienlandschaft. Eine prozessbegleitende Evaluation kontrolliert das Maßnahme-Wirkungs-Verhältnis sowie die Zielerreichung.

KLIMAktion” wird im Zeitraum von April 2012 bis Oktober 2014 durchgeführt.

Gefördert wird das Projekt von der DBU und der Bingo-Umweltstiftung.

Verworfene Startfassung:

KLIMAktivPlus



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.